Logo
Informationen und Links zu den Themen Kirchlicher Datenschutz, Datenschutz und Kirche

Kirche und Datenschutz in der Praxis

Der kirchliche Datenschutz gewinnt in der Praxis immer mehr an Bedeutung. Längst hat die Informationstechnologie auch in den Kirchen und deren Einrichtungen Einzug gehalten. Die Kirchen und ihre Einrichtungen verarbeiten im Rahmen ihrer Tätigkeit eine Vielzahl von personenbezogenen Daten.

Der Schutz personenbezogener Daten innerhalb des kirchlichen Datenschutzes

Auch die kirchlichen Datenschutzgesetze haben den Schutz personenbezogener Daten zum Inhalt. Die personenbezogenen Daten erheben sie entweder direkt von ihren Mitgliedern oder von Personen, welche sie in eigenen sozialen Einrichtungen betreuen, wie z. B: Patienten, Kinder, Jugendliche, Betreute und Pflegebedürftige. Zudem werden ihnen, insbesondere zur Abwicklung der Erhebung der Kirchensteuer, auch zahlreiche Daten von staatlicher Seite zur Verfügung gestellt. Die Daten, die bei den von den Kirchen betriebenen sozialen Einrichtungen und Krankenhäusern anfallen, unterliegen oft gleichzeitig auch gesetzlichen Geheimhaltungspflichten (z.B. Arztgeheimnis).

Der Schutz personenbezogener Daten vor unberechtigten Zugriffen

Die Kirchen müssen personenbezogene Daten vor unberechtigten Zugriffen schützen. Innerhalb der kirchlichen Einrichtungen haben nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch externe Dienstleister die Möglichkeit des Zugriffs auf zum Teil besonders sensible personenbezogene Daten, beispielsweise bei der Fernwartung der EDV, bei der Entsorgung von Daten und Datenträgern oder der Archivierung von Daten. Es sind daher besondere Schutzvorkehrungen notwendig, um das Missbrauchsrisiko zu minimieren. Schutzbedürftig sind vor allem auch die Arbeitnehmer der kirchlichen Einrichtungen im Hinblick auf den Umgang mit ihren persönlichen Daten.

Kirchlicher Datenschutz und IT-Sicherheit

Kirchlicher Datenschutz beinhaltet auch IT-Sicherheit. Die Kirchen und die von ihnen betriebenen Einrichtungen müssen für die Einhaltung des Datenschutzes auch im Bereich der IT-Sicherheit Vorkehrungen treffen, um Datendiebstahl und Datenmanipulationen zu verhindern. Hierfür müssen sie vor allem Maßnahmen zur Notfallvorsorge und IT-Sicherheit entsprechend der aktuellen technischen Standards ergreifen.

Weitere Informationen zum Datenschutz der Kirche:
Die gesetzlichen Grundlagen des kirchlichen Datenschutzes